Die Inselkette ist als „die goldene Kette“ bekannt

Alle Inseln in der Kette im Meer westlich von Frøya haben ihre spezielle Eigenart und Geschichte. Gemeinsam für alle ist die Küstenkultur und das Meer als Speisekammer.

Hier finden Sie Froan Naturreservat und Naturschutzgebiet; hier ist ein sogenanntes Ramsargebiet. D.h. das Gebiet steht unter besonderem Schutz wegen Vögel und Tiere. In der Zeit zwischen dem 1. April und dem 10. August darf man nicht in Froan Naturschutzgebiet ans Land treten.

Sletringen Leuchtturm

Sletringen Leuchtturm

Sletringen

Sletringen Leuchtturm liegt westlich von Titran auf Frøya. Das ist mit 45 Metern der höchtse Leuchtturm in Norwegen. Das Licht vom Turm kann im Abstand von etwa 34 Kilometern gesehen werden.  Der Turm wurde 1993 automatisiert, also nicht mehr von Wärtern bedient.

Titran

Titran

Titran

Titran liegt auf Frøya und hat viele schöne Gebäude in der kleinen Ortschaft am Meer. Viele Leute verbinden Titran mit einem tragischen Unglücksfall im Jahre 1899. Dann verloren 140 Fischer ihre Leben in einem grausamen Orkan.
Die erste Windkraftanlage in Norwegen wurde hier 1986 angelegt.

Besuchen Sie Gaustadbrygga mit dem Café Isak Gaustads eftf- das Café ist in alter Weise gehalten. Früher war hier ein Laden, und hier war ein reges Volksleben, wenn die Fischer sich trafen.

Die Fischersiedlung Titran war eine der wichtigsten in Mittel-Norwegen mit einem sehr guten Hafen. Zuzeiten waren hier Hunderte von Fischern und viele Zehnen von Booten. Besuchen Sie Stabben Fort, eine Festungsanlage vom zweiten Weltkrieg. Hier können Sie Kanonen und Bunker sehen. Im Kommandoturm ist ein Museum mit Rüstungen, Landkarten und Waffen. Kystmuseet i Sør-Trøndelag hat Führungen hier im Sommer.

Sula

Sula

Sula

Sula ist „Die Stadt am Meer“ genannt, weil so viele Häuser in der flachen Landschaft emporsteigen, wenn man vom Meer gegen Land kommt. Sula war früher eine wichtige Fischersiedlung, die alle notwendigen Funktionen hatte.

Das erste Leuchtturm auf Sula ist vom Jahre 1793; der heutige Turm wurde 1909 gebaut. Der Leuhtturm steht auf dem höchsten Punkt der Insel, Sulahaugen, 35 Meter ü.d.M.

Besuchen Sie Terna Pub & Leia Havkro wenn Sie gut essen und trinken möchten. Sie kommen nach Sula mit der Schnellfähre von Dyrøya auf Frøya.

Supen Pøbb auf Bogøyvær

Supen Pøbb auf Bogøyvær

Bogøy

Auf Bogøy finden Sie gute Möglichkeiten einen Spaziergang zu machen, und hier können sie angeln, tauchen und den Urlaub genießen. Die Inseln liegen, wie die anderen, in Frøya.

Bogøy besteht aus den zwei Inseln Bogøy und Smaløy. Die Inseln sind durch eine Hängebrücke verbunden. Etwa 15 Personen wohnen ganzjährig hier. Supen Pøbb ist ein beliebter Treffpunkt für Leute, die hier wohnen, und Leute, die die Inseln besuchen.

Mausund

Mausund

Mausund

Mausund hat etwa 250 ganzjährige Bewohner; die größte Zahl auf den Inseln westlich von Frøya. Hier liefern die Fischer ihren Fisch, hier liegen Schule, Sportsanlage und Schwimmhalle. Spuren von menschlicher Aktivität gehen zur Steinzeit zurück. Mausund ist die größte Fischersiedlung zwischen Røst in Nordland und Møre og Romsdal.

Auf Maus’n (wie die Insel in der Umgangssprache heißt) liegt ein Laden. Übernachtung finden Sie in Mausundgløtt und Den Muntre Matros.

Vingleia

Vingleia Leuchtturm liegt nördlich von Frøya, nicht weit von Mausund. Der Name hat wahrscheinlich einen Zusammenhang mit kräftigem Wind, wo die Schiffe segeln. Der Leuchtturm wurde 1921 errichtet. Im Leuchtturm können Sie übernachten.

Gjæsingen

Gjæsingen liegt in Froan. Diese Siedlung hatte vor vielen Jahren beinahe 200 Einwohner, zwei Empfangsanlagen für Fisch und viel Aktivität. Heute wohnen drei Personen hier.

Sørburøy

Sørburøy ist die größte Insel in Froan. Sørburøy ist beinahe in zwei geteilt; der nördlichste Teil heißt Nordøya. Die meisten von den 40 Einwohnern wohnen auf Nordøya. Hier finden Sie Laden, Anlegestelle für die Schnellfähre und Kai für die Fischer.

Facebook

Sauøya

Sauøya

Sauøy

Auf Sauøy liegt Froan Kapelle – eine schöne Kirche nahe dem großen Meer. Hier sind Weiden und Felder, und hier weiden die Schafe. Im Sommer wohnen viele Menschen hier.

Finnvær

Finnvær Leuchtturm liegt nordöstlich in Froan. Finnværet Fyr AS sorgt für Pflege und Erneuerung vom Leuchtturm. Sie arbeiten zu verhindern, dass der Leuchtturm verfällt, und ihn für einen vorsichtigen Tourismus aufzurüsten.

Halten

Halten

Halten

Auf Halten können Sie im Urlaub wohnen, in sauberen maritimen Umgebungen, weit weg von Beschwerden und Eile. Die frühere Fischersiedlung liegt längst östlich in der Kette von Inseln (Froan).

Halten Leuchtturm wurde 1875 errichtet, ab 2005 ohne Leuchtturmwärter. Die Stiftung Halten Nekolai Dahls Minne verwaltet den Besitz und die Fischersiedlung Halten.

Man arbeitet für Pflege des Besitzes und für die weitere Entwicklung der Siedlung Halten zu einer lebendigen und aktiven Erinnerung an der früheren Kultur. Man hofft auch, dass historisches und neues Wissen vermittelt und weiterentwickelt werden kann.

 

 

Beförderung mit Boot